Hypnose

...kommt vom altgriechischen Wort "Hypnos", welches Schlaf bedeutet.
Hypnose ist eine mehr oder weniger tiefe Trance, ein dem Schlaf ähnlicher Zustand, in dem das Unbewusste besonders aufnahmefähig ist. In diesem Zustand kann, so wie von Ihnen gewünscht, ein Verhalten viel leichter verstärkt, besser verankert oder auch "abgekoppelt" werden.  Von Ihnen angestrebte Ziele können schneller und leichter als gedacht, erreicht werden.
Ablauf einer Sitzung:
Vor der Hypnose klären wir, was Ihr Wunsch, Ihre Motivation, Ihr angestrebtes Ziel ist, welches Sie zu erreichen wünschen und was dem vielleicht bisher im Weg gestanden hat. Mit Hilfe dieser Informationen werden wir an Ihrem Thema arbeiten.
Zum Abschluss führe ich Sie in einen Zustand der tiefen Entspannung und dann durch eine, für Sie genau passende, sozusagen maßgeschneiderte Hypnose, während Sie bequem die Füße hoch legen und entspannt zuhören können.

Es könnte sein, dass es Ihnen viel schneller, viel leichter, viel besser geht, als Sie sich vorstellen konnten. 


Ist Hypnose gefährlich?

Wird eine Hypnose verantwortungsvoll vorbereitet, kann es trotz aller Sorgfalt zu Risiken und unerwünschten Wirkungen kommen. (-> Risiken und Nebenwirkungen)

Ihr Unbewußtes ist, trotz größerer Suggestibilität während der Hypnose, vor Suggestionen geschützt, die Ihren ethisch, moralischen Grundsätzen widersprechen, weil Sie während der Hypnose lediglich tief entspannt und in keinem Moment willenlos sind.
Ein Hypnotiseur kann nichts "hin" machen, was von Ihnen nicht erwünscht ist.

So, wie Sie die Stimme des Hypnotiseurs jeder Zeit hören, können Sie während der Hypnose sprechen oder die Trance jederzeit beenden.
Es kann zwar vorkommen, dass Sie, durch die tiefe Entspannung, während der Hypnose einschlafen. Was bedeutet, dass Sie sich sehr gut entspannen konnten. Das wiederum können Sie nur, wenn alles stimmig ist und nichts Ihrem eigenen Willen und Wollen entgegen läuft.
Die, manchmal geäußerte Angst, in der Hypnose stecken zu bleiben, ist vollkommen unbegründet. Die Hypnose wird auch ohne die Hilfe des Hypnotiseurs enden, spätestens, wenn Sie ausgeschlafen haben ;-)

Hypnose funktioniert nur, wenn und wie Sie es wollen und zulassen.

Alfred Himmelweiss sagt immer: "Hypnose ist wie tanzen. Der Hypnotiseur führt, der Kunde macht mit und hat gleichzeitig immer die Möglichkeit alles zu beenden."

Risiken und Nebenwirkungen einer Hypnose:
... sind die gleichen, wie bei jeder Therapie und jedem Coaching, bei jedem Eingriff in den Körper oder die Psyche.
Es kann zu Verwirrung, Kopfschmerzen oder Übelkeit kommen und in sehr seltenen Fällen zu einer Retraumatisierung führen. Diese kann von mir durch meine therapeutische Ausbildung und Erfahrung erkannt und entsprechend aufgefangen werden.

Durch die Veränderungen, die mit Ihrem neuen Verhalten, Aussehen etc. einhergehen können, kann es auch sein, dass Sie von Ihrem Umfeld nicht nur positive Reaktionen erhalten.
Es könnte auch sein, dass es Ihnen so viel schneller, viel besser geht, als Sie sich vorstellen konnten und Sie sich dadurch, was in seltenen Fällen vorkommen kann, selbst etwas fremd vorkommen.

Sollten Sie so etwas bei sich bemerken, sprechen Sie mich bitte unverzüglich darauf an, damit z.B. eine eventuell beginnende Anpassungsstörung frühzeitig aufgefangen und die Therapie, das Coaching entsprechend angepasst werden kann.

Eine Hypnose kann, bei körperlicher Indikation, keinen Arztbesuch ersetzen!
Diagnostizierte schwere psychische Störungen müssen immer mindestens von einem Arzt/ Psychiater behandelt werden.